Vereins-Medien | Werbung am Sportler: Sportlerwerbung!

Die Trikotwerbung und die Werbung auf Sporthosen und Trainingsanzügen ist sicher die bekannteste Werbeform, die direkt am Körper getragen wird.

Andere Sportarten, wie beispielsweise der Motorsport, benutzt die gesamte Körperfläche der Fahrerin oder des Fahrers mit Werbeaussagen oder Markenzeichen in Form von Aufnähern und zusätzlich trägt der Helm noch eine Sonderlackierung mit Markennamen. Wenn der Helm abgenommen wird, steht sofort die Mütze (Cap) zur Verfügung, die auch auf dem Schirm und / oder der Stirnfläche dem Publikum den Namen des Sponsors zeigt.

Ähnlich sehen Wintersportler in allen Kategorien aus und selbst für die Trainer oder die Sportlerin oder den Sportler in Abendgarderobe hat das weiße Oberhemd oder die schöne Bluse einen gestickten Markenname auf dem Kragen. Auch der Sportschuh eignet sich als Werbefläche, wie auch die Sporttasche oder der praktische Rucksack.

Diese Art der Werbung am Sportler muss aber nicht der Großindustrie und der Sport-Weltelite vorbehalten bleiben, sondern viele dieser Werbeflächen am Sportler sind durch moderne Techniken heute auch in Kleinstauflagen in ausgezeichneter Qualität preiswert herzustellen. Eine kuriose, aber auch vorkommende Werbefläche ist der nackte Oberkörper eines Berufsboxers, der auf dem Rücken einen Markennamen oder eine Internet-Domain trägt.